Werbung

Deichbegehung 2015 des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen

Anlässlich der traditionellen Deichbegehung des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen am Sonntag, 22. Februar 2015, konnte deren Vorsitzender Klaus Wolandewitsch zahlreiche Gäste und Vertreter der Kommunalpolitik darunter die 1. stellv. Regionspräsidentin Angelika Walther, den Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover Klaus Dieter Scholz und Bezirksbürgermeister Andreas Markurth begrüßen.

Mit der Deichbegehung soll jährlich an das Jahrhunderthochwasser erinnert werden, das im Februar 1946 die Stadt Hannover und insbesondere den Stadtteil Ricklingen ereilt hat. Rund 80 Teilnehmer trafen sich um 11.00 Uhr am Deichtor zum Spaziergang über den Deich bis zum Pumpenhaus, wo sie mit einem Schluck „Beekewasser“ von zwei freundlichen Damen bereits erwartet wurden. Nach der Begrüßung, einem Rückblick auf das Jahrhunderthochwasser und einem kurzen Überblick über den Deichausbau übergab Klaus Wolandewitsch das Wort an den amtierenden Deichgrafen Günter Dickti, der einen Rückblick auf die ersten Monate seiner Amtszeit gab und dabei insbesondere auf neue Probleme für den Deich verwies, nämlich eine größere Rotte Wildschweine (ca. 30 Stück) in der Ricklinger Masch, die sich besonders nachts bei der Nahrungssuche auch an der Deichsohle zu schaffen machen. Der NDR berichtete im Januar mit einem Fernsehbeitrag über diese Problematik.

Danach erinnerte Klaus Wolandewitsch in gereimter Form an den im Dezember 2014 verstorbenen Ehrendeichgrafen Helmut (Bello) Bents von der Insel Langeoog, der seit Beginn der Deichbegehungen den amtierenden Deichgrafen jeweils in gereimter Form humorvoll deren Pflichterfüllung bescheinigt hat. Für den amtierenden Deichgrafen Günter Dickti hatte in diesem Jahr Klaus Wolandewitsch einige Verse verfasst und ihm bestätigt, dass er seine Aufgabe bestens erfüllt hat.

Im Anschluss begaben sich die Teilnehmer in die Clubgaststätte des DRC, wo die Tische für ein köstliches Rouladenessen gedeckt waren. Herzlichen Dank an Cordula Huck und ihr professionelles Köcheteam. Ein ebenfalls gereimter Vortrag von Deichgraf Hans-Karl Leonhardt - auch an den Ehrendeichgrafen Bello erinnernd -, ein Auftritt des Chors der Deichgrafen mit Deichgrafenlied und der Ricklinger Hymne „Hoch Ricklingen“ sowie ein Auftritt der Beekesänger rundeten den Nachmittag bei guten Gesprächen und Getränken ab.

Das Deichgrafen- Collegium erwartet, das der Deichausbau in diesem Jahr abgeschlossen wird und damit alle offenen Flanken für eventuelle Hochwasserereignisse geschlossen sind. Gäste und Deichgrafen freuen sich, bei der nächsten Deichbegehung diesen Abschluss feiern zu können und blicken dann gleichzeitig auf 70 Jahre „Ricklingen Land unter“ zurück.

Andreas Markurth, Klaus Dieter Scholz, Günter Dickti, Klaus Wolandewitsch und Angelika Walther (v.l.)
Bezirksbürgermeister Andreas Markurth, Bürgermeister Klaus Dieter Scholz, amt. Deichgraf Günter Dickti, Vors. Deichgr.-Coll. Klaus Wolandewitsch, stellv. Regionspräsidentin Angelika Walther (v.l.)

Online: 12.03.2015 | Pressemitteilung Klaus Wolandewitsch, Deichgrafen-Collegium Ricklingen

<< Zurück zum Fidelen Dörp