Nie mehr frösteln auf dem Deichfest

Veranstaltung findet 2009 erstmals im Sommer statt

Aus: Hannoversches Wochenblatt - Ausgabe West - 28.01.2009

RICKLINGEN. Diese Nachricht dürfte viele Ricklinger erfreuen: das beliebte Deichfest, mit dem die CDU Ricklingen seit 1996 an die Hochwasserkatastrophe des Jahres 1946 erinnert, wird in diesem Jahr erstmalig nicht im Februar, sondern am 1. und 2. August stattfinden. Die Organisatoren reagieren damit auf die Tatsache, dass das Fest aufgrund des im Februar häufig auftretenden Hochwassers bereits mehrfach von seinem angestammten Platz am Deich (Düsternstraße) auf den August-Holweg-Platz verlegt werden musste. Festleiterin Anna Stache: „Zudem stellt ein solches Fest im Winter immer ein gewisses organisatorisches Risiko dar. Ich denke, dass wir mit dieser Entscheidung weitaus mehr Bürger erreichen werden.“

Entscheidung für den Standort am Deichtor

Wolandewitsch begrüßt neue Terminierung

Der Ricklinger CDU-Ratsherr Klaus Dieter Scholz und die Vorsitzende der CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg, Michaela Michalowitz, erinnerten ferner daran, dass sich die CDU lange dafür eingesetzt habe, das Fest am Ricklinger Deich durchführen zu dürfen. „Mit der Entscheidung, das Fest im Sommer zu veranstalten, sind wir vor allen Eventualitäten gefeit“, so die stellvertretende Bezirksbürgermeisterin. Unberührt von der zeitlichen Verlagerung des Deichfestes bleibt die traditionelle Deichbegehung, die das Deichgrafen-Collegium um dessen Vorsitzenden Klaus Wolandewitsch am Sonntag, 15. Februar, durchführen wird. Auch Wolandewitsch begrüßte die Entscheidung der Ricklinger CDU: „Mich haben immer wieder Ricklingerinnen und Ricklinger gefragt, warum das Deichfest nicht im Sommer stattfindet. Diese Lösung finde ich gut.“

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung durch das
Hannoversche Wochenblatt - Ausgabe West
Nummer 4 - 28. Januar 2009

Weitere Infos

Online: 29.01.2009
Aktualisiert: 29.01.2009