Werbung

Aktuelles vom Deich

Trauer um Gerd Trebing

* 16. Dezember 1941        † 11. Juni 2016

[21.06.2016] Am 11. Juni 2016 verstarb Gerd Trebing im 75. Lebensjahr.
Er wurde im Jahr 1997 für seine Verbundenheit und Unterstützung vieler Ricklinger Vereine und Verbände zum zweiten Ricklinger Deichgrafen ernannt.
Das Deichgrafen-Collegium verliert mit Gerd Trebing einen treuen Freund und Deichgrafen. Er hat einen langen tapferen Kampf gegen seine schwere Krankheit mit vielen Höhen und Tiefen, Zuversicht und Niederlagen, geführt und nun doch verloren.
Auch wenn sich sein Lebensmittelpunkt im Laufe der Jahre immer mehr nach Amerika und Kanada verlagert hatte, ist der Kontakt zu uns und sein Interesse an unseren Aktivitäten nie abgebrochen.
Seinen Humor verbunden mit einem kritischen Blick auf das Wesentliche werden wir sehr vermissen.
Im Namen des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen
Klaus Wolandewitsch

Wer wird Deichgraf/Deichgräfin 2016?

[23.03.2016] Das 21. Ricklinger Deichfest findet am 27. August 2016 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des/der Ricklinger Deichgrafen/Deichgräfin zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 1. Mai 2016 beim Vorsitzenden des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen, Herrn Klaus Wolandewitsch, An der Bauerwiese 10 D, 30459 Hannover schriftlich oder per mail oder bei Bürgermeister Klaus Dieter Scholz, An der Bauerwiese 26, 30459 Hannover; per mail eingereicht werden.
CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg

Deichbegehung 2016

Deichbegehung 2016

[26.02.2016] Die Deichbegehung des Deichgrafen Collegiums Ricklingen am Sonntag, 21. Februar 2016, war regelrecht verregnet. So wurde auf die Begehung verzichtet und auf dem Parkplatz vor dem Deichtor an der Düsternstraße dem Hochwasser von 1946 unter Regenschirmen gedacht. Gleich danach ging es in die Clubgaststätte des DRC Hannover, um bei einem deftigen Rouladen-Essen und mit "Hoch Ricklingen" und dem Deichgrafenlied von den Beeke Sängern mit den Deichgrafen-All-Stars zu feiern.

Deichbegehung 2016

NDR berichtet über das Hochwasser von 1946

[07.02.2016] Vor fast genau 70 Jahren, am 9. Februar 1946, kam das Hochwasser. Aus diesem Anlaß wurden die Deichgrafen a. D. und Zeitzeugen Alfred Hagemann und Klaus Wolandewitsch für einen Fernsehbeitrag interviewt. Gesendet wurde das Video "Februar 1946: Hannover versinkt im Hochwasser" am Samstag, 6. Februar 2016 im NDR Fernsehen in "Hallo Niedersachsen": Der Tag, an dem Leine und Ihme überliefen

Volker Waechter wird 20. Ricklinger Deichgraf

[24.08.2015] Am Samstag, 22. August 2014, kürte die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg beim Ricklinger Deichfest, Volker Waechter zum 20. Ricklinger Deichgrafen. Nachdem der scheidende 19. Deichgraf, Günter Dickti, bei seiner letzten Deichbegehung den ordnungsgemäßen Zustand des Deiches überprüft hatte, übergab er Amt, Deichgrafenstab und -kette im Hof der DRC-Clubgaststätte an der Beekestraße an seinen Nachfolger...mehr auf „Fidele Dörp“

Volker Waechter wird 20. Ricklinger Deichgraf

[23.07.2015] 20. Ricklinger Deichfest am Samstag, 22. August 2015
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg am Samstag, 22. August 2015 wieder zum Deichfest ein. Das Fest findet auf dem Hof der DRC-Clubgaststätte an der Beekestraße/Ecke Düsternstraße statt. Wieder verwandelt sich der Hof des Deutschen Rugby-Clubs in einen sommerlichen Festplatz. Das Deichfest bietet viele Möglichkeiten, mit Freunden und Bekannten ins Gespräch zu kommen, das Tanzbein zu schwingen oder einfach nur einen...mehr

Trauer um Horst Hansen

[21.04.2015] Am 24. März 2015 verstarb Horst Hansen im 85. Lebensjahr. Er wurde im Jahr 2008 für seine außerordentliche Lebensleistung, insbesondere für den Rugbysport, zum 13. Deichgrafen ernannt.
Mit seiner ruhigen freundlichen Art war er eine Bereicherung im Kreis der Deichgrafen. Bis zuletzt hat er sich trotz seines hohen Alters aktiv an allen Veranstaltungen des Deichgrafen-Collegiums beteiligt. Wir werden ihn nicht vergessen und sein Andenken bewahren.

Im Namen des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen
Klaus Wolandewitsch

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg: Wer wird Deichgraf/Deichgräfin 2015?

[24.03.2015] Das 20. Ricklinger Deichfest findet am 22. August 2015 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des Ricklinger Deichgrafen bzw. Deichgräfin zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 1. Mai 2015 beim Vorsitzenden des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen, Herrn Klaus Wolandewitsch, An der Bauerwiese 10 D, 30459 Hannover (mail) oder bei Bürgermeister Klaus Dieter Scholz, An der Bauerwiese 26, 30459 Hannover (mail) eingereicht werden.
CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg

Deichbegehung 2015 des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen

[12.03.2015] Anlässlich der traditionellen Deichbegehung des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen konnte deren Vorsitzender Klaus Wolandewitsch zahlreiche Gäste und Vertreter der Kommunalpolitik darunter die 1. stellv. Regionspräsidentin Angelika Walther, den Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover Klaus Dieter Scholz und Bezirksbürgermeister Andreas Markurth begrüßen...mehr

Trauer um Bello Bents

[29.12.2014] Am 27. Dezember 2014 verstarb Helmut (Bello) Bents nach langer Krankheit wenige Monate nach seinem 70. Geburtstag. Er hatte nicht annähernd eine Chance, diese schwere Krankheit zu besiegen.
Bello war Ehrendeichgraf aus Leidenschaft und hat seit 19 Jahren die jährlichen Ricklinger Deichfeste mit Witz und Humor begleitet.
Seine Reden zum Zustand des Ricklinger Deiches und seine Gesänge zur Teufelsgeige bleiben unvergessen. Er hat dem Deichgrafen-Collegium bei Ausflügen auf seine Heimat-Insel Langeoog die schönsten und unbekannten Seiten dieser Insel nahegebracht. Bello Bents hat unsere Gemeinschaft bereichert wie kaum ein anderer.
Wir werden ihn nicht vergessen und sein Andenken bewahren.

Im Namen des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen
Klaus Wolandewitsch

Deichgrafen auf Langeoog–Tour

[24.12.2014] Pünktlich und bei bester Laune trafen sich die Mitglieder des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen mit ihren Partnerinnen „unterm Schwanz“ am Donnerstag, 27. November 2014, um ihre nun schon fast traditionelle Reise auf die Nordsee-Insel Langeoog anzutreten und dort entspannte Tage zu verbringen. Die Deutsche...mehr

SPD Ricklingen: „Wie weit ist das nun mit dem Deich...

[14.10.2014] und wie geht es weiter?“
Das möchten wir und sicherlich auch Sie, liebe Ricklingerinnen und Ricklinger wissen. Daher laden wir Sie zu einem kleinen Deichspaziergang ein. Wir treffen uns...mehr auf „Fidele Dörp“

Günter Dickti wird 19. Ricklinger Deichgraf

[24.07.2014] 19. Ricklinger Deichfest am Samstag, 23. August 2014
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg am 23. August 2014 wieder zum Deichfest ein. Das Fest findet auf dem sommerlich herausgeputzten Hof der DRC-Clubgaststätte an der Beekestraße/Ecke Düsternstraße statt. Das Deichfest bietet viele Möglichkeiten, mit Freunden und Bekannten ins Gespräch zu kommen, das Tanzbein zu schwingen oder einfach nur einen fröhlichen Sommernachmittag mit Musik und Unterhaltung zu erleben...mehr

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg: Wer wird Deichgraf/Deichgräfin 2014?

[20.03.2014] Das 19. Ricklinger Deichfest findet am 23. August 2014 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des/der Ricklinger Deichgrafen/Deichgräfin zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 1. Mai 2014 beim Vorsitzenden des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen, Herrn Klaus Wolandewitsch, An der Bauerwiese 10 D, 30459 Hannover (mail) oder bei Bürgermeister Klaus Dieter Scholz, An der Bauerwiese 26, 30459 Hannover (mail) eingereicht werden.
CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg

Deichbegehung 2014

[01.03.2014] Bei strahlenden Sonnenschein konnte der amtierende Ricklinger Deichgraf, Friedrich Schütte, seinen Deich mit dem Ricklinger Deichgrafen-Collegium und Freunden und Gästen bei seiner traditionellen Winterbegehung (Sonntag, 23.02.2014) begutachten. Am Pumpenhaus in der Stammestraße wurde nach launigen Reden vom Deichvogt von Langeoog, Helmut „Bello“ Bents, und dem 18. Ricklinger Deichgrafen, Friedrich „Fred“ Schütte, mit eiskaltem, hochprozentigen Beekewasser angestoßen werden. Danach folgte eine kurzer Rückweg über den Deich zum Clubhaus des DRC Hannover, wo schon bald nach der Ankunft Schüsseln mit dampfenden Kartoffeln, Rotkohl und enormen Rouladen auf die Gäste warteten.

Das Deichgrafen-Collegium Ricklingen singt das Deichgrafen-Lied
Das Deichgrafen-Collegium Ricklingen singt das Deichgrafen-Lied

Hochwasserschutz in Ricklingen: Deichverlängerung nach Süden zum Schnellweg

[18.02.2014] Die Arbeiten zum Hochwasserschutz in Ricklingen gehen voran. Als vorbereitende Maßnahme für die Deichverlängerung nach Süden bis zum Schnellweg ist es erforderlich, circa 260 Bäume im Bereich zwischen dem Studentenwohnheim Am Papehof und der Straße An der Bauerwiese zu fällen. Diese Fällarbeiten wurden heute (18. Februar 2014) begonnen und werden mit dem Abtransport des Holzes voraussichtlich zwei Wochen dauern. Die entsprechenden Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen werden überwiegend im direkten Umfeld des neu entstehenden Deiches umgesetzt.

Hintergrundinformationen
Diese Baumaßnahme ist Teil des vom Stadtrat beschlossenen, mehr als 30 Millionen Euro umfassenden Hochwasserschutzprogramms der Landeshauptstadt Hannover. Die wesentlichen Schwerpunkte liegen in der Calenberger Neustadt, in Linden und in Ricklingen. Mit den Vorlandabgrabungen an der Ihme zwischen der Legionsbrücke und der Leinertbrücke in der Calenberger Neustadt und dem Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke in Linden sind die Maßnahmen zum Hochwasserschutzprogramm bereits abgeschlossen. In Ricklingen wird seit Mitte 2013 an der Verlängerung der vorhandenen Schutzeinrichtungen nach Süden bis zum Schnellweg gearbeitet. Ziel ist es, den Gefahren eines sogenannten HQ100 - dem höchsten Hochwasserstand, wie er statistisch einmal in 100 Jahren eintritt - vorzubeugen.
(Pressemitteilung LH Hannover, 18.02.2014)

Hochwasserschutz in Ricklingen: Vorbereitende Arbeiten zur Deichverlängerung

[20.11.2013] Die Arbeiten zum Hochwasserschutz in Ricklingen gehen voran. Der erste Bauabschnitt mit den Arbeiten an der südlichen Friedhofsmauer des Michaelisfriedhofs und dem daran anschließenden Deichschart sind fast abgeschlossen. Als vorbereitende Maßnahme für die geplante Deichverlängerung von der südlichen Friedhofsmauer des Michaelisfriedhofs bis zum Südschnellweg ist es erforderlich, circa 85 Bäume zu fällen. Diese Arbeiten wurden am Mittwoch, 20. November 2013, begonnen und werden mit dem Abtransport des Holzes voraussichtlich zwei Wochen dauern. Entsprechende Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen werden überwiegend im direkten Umfeld des neu entstehenden Deiches vorgenommen. Die Erdarbeiten werden Ende Januar 2014 beginnen.

Diese Baumaßnahme ist Teil des vom Stadtrat beschlossenen, mehr als 30 Millionen Euro umfassenden Hochwasserschutzprogramms der Landeshauptstadt Hannover. Die wesentlichen Schwerpunkte liegen in der Calenberger Neustadt, in Linden und in Ricklingen. Ziel ist es, den Gefahren eines sogenannten HQ100 - dem höchsten Hochwasserstand, wie er statistisch einmal in 100 Jahren eintritt - vorzubeugen. Neben der Deichverlängerung nach Süden bis zum Schnellweg gehören auch die Vorlandabgrabungen an der Ihme zwischen der Legionsbrücke und Leinertbrücke und der Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke zu dem Hochwasserschutzprogramm.
(Pressemitteilung LH Hannover, 20.11.2013)

Hochwasserschutz in Ricklingen: Neubau der Friedhofsmauer der Michaelisgemeinde

[30.07.2013] Die Arbeiten zum Hochwasserschutz in Ricklingen haben begonnen. Die bestehende Friedhofsmauer der Ev.-luth. Michaelisgemeinde und der daran anschließende Deichschart werden erneuert. Dieser erste Bauabschnitt kostet rund 380.000 Euro und dauert bis Ende Oktober dieses Jahres.

Diese Baumaßnahme ist Teil des vom Stadtrat beschlossenen, mehr als 30 Millionen Euro umfassenden Hochwasserschutzprogramms der Landeshauptstadt Hannover. Die wesentlichen Schwerpunkte liegen in der Calenberger Neustadt, in Linden und in Ricklingen. Ziel ist es, den Gefahren eines sogenannten HQ100 - dem höchsten Hochwasserstand, wie er statistisch einmal in 100 Jahren eintritt - vorzubeugen. Neben der Deichverlängerung nach Süden bis zum Schnellweg gehören auch die Vorlandabgrabungen an der Ihme zwischen der Legionsbrücke und Leinertbrücke und der Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke zu dem Hochwasserschutzprogramm.
(Pressemitteilung LH Hannover, 30.07.2013)

Friedrich Schütte wird 18. Ricklinger Deichgraf

[26.07.2013] 18. Ricklinger Deichfest am Samstag, 24. August 2013
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg am 24. August 2013 wieder zum Deichfest ein. Das Fest findet wie im letzten Jahr auf dem Hof der DRC-Clubgaststätte an der Beekestraße/Ecke Düsternstraße statt. Die Festbesucher des letzten Jahres waren begeistert vom festlich geschmückten Hof mit dem lauschigen Kaffeegarten und den zahlreichen Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen...mehr

Gartenregion: WasserKunst auf dem Edelhof Ricklingen

[26.07.2013] Das Rittergut Edelhof Ricklingen wird zur Freiluftgalerie
Ausstellung im August „WasserKunst: Zwischen Deich und Teich“

Hannover. Die historische Gartenanlage des Ritterguts Edelhof Ricklingen verwandelt sich vom 1. bis 31. August 2013 in eine Freiluftgalerie: Sie ist Bühne für die Ausstellung „WasserKunst: Zwischen Deich und Teich“, die zum diesjährigen Programm des Projekts Gartenregion Hannover gehört. Ob Timm Ulrichs, Constanze Prelle oder Siegfried Neuenhausen – alle zwölf von einer Jury ausgewählten Künstlerinnen und Künstler aus der...mehr auf „Fidele Dörp“

Hochwasserschutz: Auch die Flüsse in der Region Hannover brauchen mehr Raum

Hannover, 14.06.2013. Die Rekordmarken von Donau, Elbe und Saale bringen es erneut an den Tag: Für den Hochwasserschutz werden mehr Überflutungsflächen gebraucht – auch in der Region Hannover. Für Sonja Papenfuß, Leiterin des Fachbereichs Umwelt der Region Hannover ist deshalb klar: „Die natürliche Überflutungsflächen von Leine, Ihme und anderen Flüsse müssen geschützt und verlorene Retentionsräume wieder hergestellt werden...mehr auf „FD Region Hannover”

Hochwasser in Hannover - Schotten dicht in Ricklingen

[07.06.2013] Video von Bert Ungerer: Mit dem Fahrrad entlang des Horst-Schweimler-Weges zum geschlossenen Deichtor und zum Benedessenweg; dann über die Lodemannbrücke.

Am Ricklinger Deich im Mai 2013

[03.06.2013] Video von Ulas Karasungur

HAZ: Conrad von Meding über das Hochwasser

[01.06.2013] Mit Hochwasser ist nicht zu spaßen. Deshalb ist es gut, dass Hannover sich früh vorbereitet hat. Weil heftige Starkregen künftig häufiger zu erwarten sind, wird es aber weiter Anstrengungen geben müssen – trotz der Multimillionenprojekte zum Hochwasserschutz, meint Conrad von Meding.
[...] Die Benno-Ohnesorg-Brücke am Capitol ist seither verbreitert worden – der fast 100 Jahre alte Engpass in der Ihme war mitverantwortlich für dramatische Überschwemmungen in Ricklingen und Hemmingen, weil sich das Wasser regelmäßig zurückstaute. Die frisch ausgebaggerten Ihme-Terrassen, von Gegnern stets als Calenberger Loch apostrophiert, bieten jetzt im Überschwemmungsfall reichlich Raum für Wasser und puffern damit die schlimmsten Pegelspitzen ab... mehr bei der HAZ

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg informiert:

Wer wird Deichgraf/Deichgräfin 2013?

[06.04.2013] Das 18. Ricklinger Deichfest findet am 24. August 2013 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des/der Ricklinger Deichgrafen/Deichgräfin zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen oder sozialen Bereich. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 1. Mai 2013 beim Vorsitzenden des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen, Herrn Klaus Wolandewitsch, An der Bauerwiese 10 D, 30459 Hannover (mail) oder bei Bürgermeister Klaus Dieter Scholz, An der Bauerwiese 26, 30459 Hannover (mail) eingereicht werden.
CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg

Deichbau in Ricklingen: Was hat der Michaelis-Friedhof damit zu tun?

[02.04.2013] Ricklingen soll vor einem zukünftigen Jahrhunderthochwasser geschützt werden. Dazu ist eine Verbesserung des Wasserschutzes notwendig. Die Hochwasserschutzmaßnahme sieht die Einbindung der südlichen Friedhofsmauer dafür vor. Sie haben richtig gelesen! Unsere südliche Mauer wird zum Deich! Entweder wird nach Abriss der jetzigen Mauer eine neue verklinkerte Mauer auf einer Spundwand oder auf „L“-förmigen Betonteilen errichtet. Vor der Schutzmauer ist ein sogenannter „Deichverteidigungsweg“ mit wassergebundener Decke geplant, der so angelegt werden wird, dass die Anzahl der betroffenen Grabstellen auf zwei reduziert wird. Dieser Weg dient im Ernstfall z.B. zur Beförderung von Sandsäcken. Die ersten Bäume, die dem Deich weichen müssen, wurden bereits gefällt. Es wird natürlich darauf geachtet, dass der Friedhofsbetrieb und die Friedhofsruhe möglichst wenig gestört werden. Mit dem Beginn der Bauarbeiten wird ab Mitte Juni 2013 gerechnet. [Marlies Ahlers]
Michaelisgemeinde

Beginn der Deichverlängerung

[18.03.2013] Am Montag, 25. Februar 2013 haben die ersten Arbeiten zur Deichverlängerung in Ricklingen mit Baumfällungen zwischen der Straße An der Bauerwiese entlang der Friedhofsmauer des Michaelisfriedhofs bis zum Sportplatz des TUS Ricklingen begonnen...mehr

Deichbegehung 2013: Der Deich ist sicher!

[26.02.2013] In einem Handbuch für Ricklinger Deichgrafen könnte folgende „Spielregel“ stehen: „Nach Ablauf der Hälfte der Amtszeit ist eine Deichbegehung durchzuführen, bei der der ordnungsgemäße Zustand des Ricklinger Deiches festzustellen ist. Im Anschluss wird das Ergebnis der Begehung mit dem Deichgrafen-Collegium sowie Freunden und Weggefährten zünftig mit einem rustikalen Roulladenessen gefeiert.“...mehr

Stadt bereitet Deichverlängerung in Ricklingen vor

[25.02.2013] Die Landeshauptstadt bereitet den Bau der Deichverlängerung in Ricklingen vor: Für die neu zu bauende Friedhofsmauer der Michaelisgemeinde müssen 30 Bäume gefällt werden. Es handelt sich um zwölf Eschen, sieben Weiden und elf weitere Laubbäume. Die Fällarbeiten haben heute begonnen und werden einschließlich des Holzabtransports voraussichtlich bis morgen dauern. Ersatzpflanzungen werden nach der Baumaßnahme im Bereich des Deiches vorgenommen.

Mitte dieses Jahres soll mit den Maßnahmen zur Verlängerung der vorhandenen Schutzeinrichtungen in Ricklingen begonnen werden. Gestartet wird mit dem Neubau der Friedhofsmauer.

Die Deichverlängerung ist der Abschluss der umfangreichen Hochwasserschutzmaßnahmen der vergangenen Jahre, für die die Stadt Hannover mehr als 30 Millionen Euro investiert und nach deren Abschluss große Teile des Stadtgebietes besser als bisher vor einem Jahrhunderthochwasser geschützt sein werden. Abgeschlossen ist bereits der Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke. Im Rahmen der kürzlich erfolgten Vorlandabgrabungen nördlich und südlich dieser Brücke sollen die gestalterischen Arbeiten bis zum Frühjahr abgeschlossen werden.
(Pressemitteilung LH Hannover, 25.02.2013)

Zusammengerückt beim 17. Ricklinger Deichfest 2012

[11.09.2012] Stimmungsvolles Fest am Ricklinger Deich
Hartmut Herbst wurde zum 17. Ricklinger Deichgrafen ernannt

Das Ricklinger Deichfest funktioniert an vielen Orten: wie in der Anfangszeit auf dem Parkplatz am Deich, längs des Horst-Schweimler-Weges, auf der Wiese entlang des Deiches, wegen Hochwassers auch mal auf dem August-Holweg-Platz, und nun auf dem Hof der DRC-Clubgaststätte in Sichtweite des Deiches an der Beekestraße. Zwar war der Platz und das Zelt insgesamt kleiner als in den Vorjahren, dies wurde aber mit viel...mehr

Hartmut Herbst wird 17. Ricklinger Deichgraf

[25.07.2012] 17. Ricklinger Deichfest am Samstag, 25. August 2012
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg am 25. August 2012 wieder zum Deichfest ein. Die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg hat entschieden, aufgrund der Vielzahl der sommerlichen Veranstaltungen das Festgeschehen auf einen Tag zu konzentrieren. Zudem wurde der Veranstaltungsort für dieses Jahr auf das Clubgelände des Deutschen Rugby-Clubs an der Beekestraße verlegt...mehr

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg informiert: Wer wird Deichgraf/Deichgräfin 2012?

[22.03.2012] CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg informiert: Das 17. Ricklinger Deichfest findet am 25. August 2012 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des/der Ricklinger...mehr auf „Fidele Dörp“

Deichbegehung 2012 des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen

[20.02.2012] Am Sonntag, 12. Februar 2012, fand die traditionelle Deichbegehung des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen statt. Auf Einladung des amtierenden Deichgrafen Udo Sust und des Collegiums trafen sich am späten Sonntagvormittag Gäste aus dem Stadtbezirk, den Vereinen und der Verwaltung in Ricklingen am Deichtor an der Düsternstraße...mehr

16. Ricklinger Deichfest am, vorm oder hinterm Deich

[30.08.2011] Die Allermeisten in Ricklingen sagen wohl „hinterm Deich“ lauert die Gefahr in Form von riesigen Wassermassen, die gerne im Frühjahr die Ricklinger Masch in eine gigantische Seenlandschaft verwandeln. In Ricklingen „vor dem Deich“ ist man geschützt.
Ohne diesen Schutzwall würden die Wassermassen bis weit nach Ricklingen hinein vordringen, so wie z. B. 1946, als eine Jahrhundertflut das Wasser bis auf eine Rekordmarke von über 160 cm ansteigen ließ. Seit 1953 verhindert der Ricklinger Deich solche Katastrophen. Und damit dies so bleibt...mehr auf „Fidele Dörp“

Udo Sust wird 16. Ricklinger Deichgraf

[22.07.2011] 16. Ricklinger Deichfest am Freitag/Sonnabend, 19. und 20. August 2011
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen- Wettbergen-Mühlenberg auch in diesem Jahr wieder zum Deichfest ein. Die CDU rechnet an den beiden Deichfesttagen am Freitag und Sonnabend wieder mit einer großen Besucherzahl am traditionellen Standort am Deichtor...mehr

Vorschau auf das 16. Ricklinger Deichfest

[29.04.2011] Vorbereitungen für Ricklinger Deichfest am 19. und 20. August 2011 laufen auf vollen Touren!
„Musik und Comedy am Deich, nach dem Erfolg des letzten Jahres ein Konzept, das sich bewährt hat“, so Festleiterin und stellvertretende Vorsitzende der CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg, Anne Stache.
Freddy Caruso und Fräulein Rose laden Sie am 19. August 2011 ab 19.00 Uhr im...mehr

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg aktuell: Wer wird Deichgraf 2011?

[26.03.2011] Das 16. Ricklinger Deichfest findet am Freitag/Sonnabend, 19./20. August 2011 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden.
Die Bürgerinnen und Bürger werden aufgerufen, Vorschläge für das Amt des Ricklinger Deichgrafen bzw. der Ricklinger Deichgräfin zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich...mehr auf „Fidele Dörp“

Calenberger Loch

Mehr zu den Veröffentlichungen und Ereignissen um das sogenannte “Calenberger Loch” - der Altlastensanierung und den Hochwasserschutzmaßnahmen an der Ihme in Hannover - finden Sie zukünftig auf dem Überblog zum “Calenberger Loch” unter www.calenberger-loch.de

Goldene Säge für Herrn Stadtbaurat Bodemann

[02.12.2010] Im Rahmen der Sitzung des städtischen Bauaussschusses (01.12.2010) wurde Herrn Stadtbaurat Bodemann während der öffentlichen Fragestunde die “Goldene Säge” durch Vertreter der BI gegen Calenberger Loch überreicht. Dies geschah als “Anerkennung für die hervorragende Arbeit, eine Firma zu beauftragen, die es geschafft hat, innerhalb von nur acht Stunden das Wachstum von 4000 Jahren zu vernichten.” Dies bezog sich auf die Nacht- und Nebelaktion der Abholzung von 106 Gehölzen im Rahmen einer...mehr auf „ihmebote“

Calenberger Loch: Trauer und Wut über den Kahlschlag

[17.11.2010] Die Stadtteilinitiative Kein Calenberger Loch ruft auf zur Kundgebung: Trauer und Wut über den Kahlschlag – Es reicht!
Jetzt erst recht: AbholzStop – die zweite Hälfte des Glocksee-Parks bleibt!
Freitag, 16:30 Uhr, Glocksee-Ufer / Leinertbrücke-Spinnereistraße
Bitte Lichter mitbringen!

Wir wollen der abgeholzten Bäume gedenken und den Aktivist_innen, die sich Dienstag Morgen schützend in die Bäume stellten, für ihren mutigen Einsatz für Demokratie und die Bedürfnisse des Stadtteils danken!...mehr auf „ihmebote“

Altlastensanierung und Hochwasserschutzmaßnahmen an der Ihme

[16.11.2010] Vorbereitungen für Altlastensanierung am ehemaligen Gaswerk Glocksee haben begonnen
Mit ersten Baumfällarbeiten haben am heutigen Dienstag die Vorbereitungen für die Bodensanierung auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes Glocksee begonnen. Das Verwaltungsgericht Hannover hatte gestern (Montag, 15.11.2010) einen Eilantrag einer Anwohnerin gegen die seit längerem angekündigte Sanierung der Altlasten abgewiesen. Die Bodensanierung in diesem Bereich entlang der Ihme ist auch unabhängig von der dort anschließend geplanten Hochwasserschutzmaßnahme notwendig, wie das Gericht bestätigte...mehr auf „ihmebote“

GRÜNE: Baumfällungen am Ihmeufer sind ärgerlich aber notwendig

[16.11.2010] Dette: „Wir bedauern es sehr, dass sich die Baumfällungen für die Altlastensanierung und den Hochwasserschutz am Ihmeufer leider nicht vermeiden lassen!“
„Da es die schwarz-gelbe Landesregierung versäumt hat, für einen abgestimmten Hochwasserschutzplan an Leine und Ihme zu sorgen und stattdessen die Verantwortung und die Kosten für Hochwasserschutz und Altlastensanierung komplett auf die Kommunen abgewälzt hat, muss die...mehr auf „ihmebote“

Die Linke: Glocksee-Ufer unter Polizeieinsatz zur Hälfte abgeholzt!

[16.11.2010] Am Glocksee-Ufer bieten sich heute unglaublich Bilder der Zerstörung!
In einer Nacht- und Nebelaktion rückten um 5:00 morgens starke Polizeikräfte und ein Bautrupp mit schwerem Gerät am Ihme-Ufer an.
Anwohner und Stadtteilbewohner, die sich in die Bäume gesetzt hatten, wurden von einen schwarz-maskierten Sondereinsatzkommando aus den Bäumen gesägt und abgeführt...mehr auf „ihmebote“

Start der Vorbereitungen für Altlastensanierung am ehemaligen Gaswerk Glocksee

[16.11.2010] Mit ersten Baumfällarbeiten haben am heutigen Dienstag die Vorbereitungen für die Bodensanierung auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes Glocksee begonnen. Das Verwaltungsgericht Hannover hatte gestern (Montag, 15.11.2010) einen Eilantrag einer Anwohnerin gegen die seit längerem angekündigte Sanierung der Altlasten abgewiesen. Die Bodensanierung in diesem Bereich entlang der Ihme ist auch unabhängig von der dort anschließend geplanten Hochwasserschutzmaßnahme notwendig, wie das Gericht bestätigte...mehr auf „ihmebote“

Beginn der Altastensanierung: Die Stadt macht ernst!

[16.11.2010] In einer wahren Nacht- und Nebelaktion begann die Stadt Hannover heute morgen um 4.50 Uhr mit den umstrittenen Arbeiten zur Altlastensanierung im Bereich des ehemaligen Gaswerkes an der Ihme.
Nach wie vor beharrt die Stadt auf ihrer Darstellung, Altlastensanierung und Hochwasserschutzarbeiten seien getrennt voneinander zu sehen. Dies ist nach Meinung der SBiCaLo (Stadtteil- und Bürgerinitiative gegen das Calenberger Loch) definitiv falsch! Beleg dafür ist die stadteigene Ausschreibung für die Sanierung, die sich auf der Website “Bauportale Deutschland”...mehr auf „ihmebote“

Eilentscheidung zum Calenberger Loch

[15.11.2010] Verwaltungsgericht Hannover lehnt den Antrag einer Anwohnerin ab.
Eine Anwohnerin am südlichen Ende der Glockseestraße hat sich mit einem Eilantrag gegen die geplante Altlastensanierung auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerks Glocksee gewandt. Die 4. Kammer des VG Hannover lehnte heute ihren Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes ab, weil die Antragstellerin durch die Maßnahme nicht in öffentlichen Nachbarrechten verletzt wird...mehr auf „ihmebote“

Keine Alternative zum Hochwasserschutz

[11.11.2010] Zum Bericht in der HAZ vom 28.10.2010
Auf der Veranstaltung am 26.10.2010 haben die Herren Oberbürgermeister Weil, Mönninghoff und Bodemann überzeugend und schlüssig dargelegt, dass es unter den gegebenen Umständen keine Alternative zu den bereits begonnenen (Benno-Ohnesorg-Brücke) und geplanten (Abgrabungen in Linden und Verlängerung des Ricklinger Deichs) Maßnahmen gibt...mehr

Noch viele Fragen offen, Herr Mönninghoff!

[03.11.2010] Stellungnahme der Stadtteil- und Bürgerinitiative gegen das Calenberger Loch zur staedtischen Ausschusssitzung am 01.11.2010
Auf der Sitzung des städtischen Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen am 01.11.10 hat die Stadtteil- und Bürgerinitiative gegen das Calenberger Loch (SBiCaLo) zum wiederholten Mal auf Schwächen und Unrichtigkeiten im Planfeststellungsverfahren und bei den Plänen zur Altlastensanierung hingewiesen. Die Resonanz bei Politik und Verwaltung war gleich Null! ...mehr auf „ihmebote“

Frontbumpersticker: Das Diskussionsniveau versackt im Calenberger Loch

[03.11.2010] Über den Verlauf der Informationsveranstaltung der Stadt Hannover zum Hochwasserschutz und der Altlastensanierung an der Ihme am 26. Oktober 2010 in der üstra-Remise ist im Blog "Frontbumpersticker - Ein Blog aus, über, für und wegen Hannover" am 27.10.2010 ein Artikel veröffentlicht worden: Das Diskussionsniveau versackt im Calenberger Loch

ihmebote - Stickwort: Calenberger Loch

Aktuelles aus der SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen: Hochwasserschutz an der Ihme

[22.10.2010] Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, es ist schon eine Weile her, genau im Mai dieses Jahres, dass sich der Widerstand in Linden gegen die geplanten Abgrabungen des Ihmeufers zur Verbreiterung der Überschwemmungszone bei Hochwasser formierte. Diese eingeschränkte egoistische Sicht hat unser Fraktionsmitglied Rudolf Przibylla derart verärgert, dass er eine Resolution verfasste, die in der Ricklinger Bezirksratssitzung am 6. Mai einstimmig von allen Mitgliedern des Gremiums angenommen wurde und damit jetzt die offizielle...mehr auf „Fidele Dörp“

Aktuelles aus der SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen: Hochwasserschutz an der Ihme

[22.10.2010] Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, es ist schon eine Weile her, genau im Mai dieses Jahres, dass sich der Widerstand in Linden gegen die geplanten Abgrabungen des Ihmeufers zur Verbreiterung der Überschwemmungszone bei Hochwasser formierte. Diese eingeschränkte egoistische Sicht hat unser Fraktionsmitglied Rudolf Przibylla derart verärgert, dass er eine Resolution verfasste, die in der Ricklinger Bezirksratssitzung am 6. Mai einstimmig von allen Mitgliedern des Gremiums angenommen wurde und damit jetzt die offizielle...mehr auf „Fidele Dörp“

Stadt informiert über Hochwasserschutz und Altlastensanierung an der Ihme

[20.10.2010] Im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung erläutern Oberbürgermeister Stephan Weil, Umweltdezernent Hans Mönninghoff und Stadtbaurat Uwe Bodemann am kommenden Dienstag (26. Oktober 2010) Einzelheiten zu den Hochwasserschutzmaßnahmen an der Ihme sowie zu der geplanten Bodensanierung an der Stelle des früheren Gaswerks Hannover-Glocksee. Beginn in der üstra-Remise, Goethestraße 19, ist um 19 Uhr.

Zudem verteilt die Stadtverwaltung seit heute ein Faltblatt mit Informationen zu den Baumaßnahmen an die unmittelbaren AnliegerInnen in Linden und in der Calenberger Neustadt. Das Faltblatt ist darüber hinaus in der Bauverwaltung (Rudolf-Hillebrecht-Platz 1) erhältlich und steht im Internet unter www.hochwasserschutz-hannover.de/service zum Herunterladen bereit.
[PM LH Hannover, 20.10.2010]

ARV: Calenberger Loch – Infoveranstaltung soll Diskussion versachlichen

[15.10.2010] Informationsveranstaltung zum Hochwasserschutz am 26. Oktober 2010
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Ricklingerinnen und Ricklinger,
der unten als Link hinterlegten Karte können Sie entnehmen, dass fast ganz Ricklingen bis hin zur Pfarrstraße derzeit als natürliches Überschwemmungsfläche ausgewiesen ist, ausgerichtet auf ein Hochwasser HQ 100, das sogenannte "Jahrhunderthochwasser". Um Ricklingen vor Hochwassern wie im Jahre 1946, 1981 und zuletzt im Jahre 2003 zu bewahren, wurden...mehr bei der „ARV“

Calenberger Loch Flashmob

[14.10.2010] Es ist nicht zu spät: Die Bäume müssen bleiben – Abholz-Stop sofort!
Abholz-Stop Bürgerinnen & Bürger-Aktion: Jeden Freitag, 17:30, Treffpunkt Glocksee-Ufer, Spinnereibrücke

Ein FLASHMOB ist eine Aktionsform von Menschengruppen in der Öffentlichkeit, in welcher die Gruppe auf etwas hinweist. Es ist eine Legale form von Aktionen, welche auch Unternehmen und Firmen für sich als Werbung nutzen. Wir möchten mit unserem FLASHMOB die Bevölkerung auf die problematik im Hochwasserschutz in Hannover aufmerksam machen...mehr auf „ihmebote“

CDU-Bezirksratsfraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen

[08.10.2010] Die Bürgerinitiative „Calenberger Loch“ agiert verantwortungslos!
Die Lindener gehen spazieren und Ricklingen versinkt im Hochwasser?

Die CDU-Bezirksratsfraktion im Stadtbezirk Ricklingen wehrt sich entschieden und mit Nachdruck gegen die Aktionen der „Bürgerinitiative Calenberger Loch“ zu den Abgrabungen an der Ihme als Vorbereitung der baulichen Maßnahmen zum Hochwasserschutz...mehr auf „Fidele Dörp“

GRÜNE: Die Linke verhält sich beim Hochwasserschutz verantwortungslos

[08.10.2010] Dette: „Einen Baustopp für die Hochwasserschutzmaßnahmen am Ihmeufer zu fordern ist angesichts der realen Hochwassergefahren mehr als nur fahrlässig!“
„Natürlich ist es sehr zu bedauern, wenn im Zuge der für den Hochwasserschutz notwendigen Vorlandabgrabungen an der Ihme eine beliebte Grünfläche ausgebaggert und zahlreiche Bäume gefällt werden müssen“, erklärt Michael Dette, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und bau- sowie umweltpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion...mehr auf „ihmebote“

15. Ricklinger Deichfest 2010: Sommerfest am Deich

[01.09.2010] Bei hochsommerlichen Temperaturen feierte die CDU im Stadtbezirk Ricklingen mit dem Deichgrafen-Collegium und Gästen aus Politik und Vereinen ausgelassen vor dem Deichtor in der Ricklinger Masch. Neben dem Schweiß rannen vor allem kühle Getränke die Kehlen hinunter, als in Hülle und Fülle am Deich gefeiert, getanzt, gesungen und gelacht wurde....mehr auf „Fidele Dörp“

CDU Seniorenkreis: Kaffee-Nachmittag am Deich

[06.08.2010] Der Seniorenkreis im CDU Ortsverband Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg lädt anlässlich des Ricklinger Deichfestes zu einem Kaffee-Nachmittag am Freitag, 20. August 2010 in das Festzelt am Ricklinger Deich (Düsternstraße, hinter dem Deichtor) ein. Ab 15.30 Uhr spielt das Caféhaus-Duo Penny und Niko leichte Klassik, Operettenmelodien, Walzer, Tangos, Musette, Schlager und Evergreens. Im barrierefreien Festzelt bietet unser Festwirt dazu Kaffee und Kuchen zu günstigen Preisen. Bei dieser Gelegenheit möchte sich auch das neue CDU-Senioren-Team vorstellen.
Bitte, melden Sie sich bei Adalbert Hochschulz bis zum 15. August 2010 unter 0511/432278 an, damit wir Plätze für Sie reservieren können. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihr Senioren-Team der CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg

Deichgrafen-Collegium Ricklingen lädt zum Deichfest 2010 ein

[15.07.2010] Liebe Ricklingerinnen und Ricklinger, als Vorsitzender des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen lädt Klaus Wolandewitsch ganz herzlich zum, 15. Ricklinger Deichfest am Freitag, 20. und Sonnabend, 21. August 2010 in das Festzelt am Deich, Horst-Schweimler-Weg, 30459 Hannover-Ricklingen ein...mehr

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg: Musik und Comedy am Deich

[14.07.2010] 15. Ricklinger Deichfest am Freitag, 20., und Samstag, 21. August 2010
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg auch in diesem Jahr wieder zum Deichfest ein. Festleiterin Anne Stache rechnet an den beiden Deichfesttagen am Freitag und Sonnabend wieder mit einer großen Besucherzahl am traditionellen Standort am Deichtor...mehr auf „Fidele Dörp”

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg: 15. Ricklinger Deichfest am 20. und 21. August 2010

[09.07.2010] Dietrich Raabe wird 15. Ricklinger Deichgraf
Die Spekulationen, wer Deichgraf oder Deichgräfin 2010 wird, sind beendet. Am 21. August 2010 wird Dietrich Raabe, Vorsitzender der Schützengesellschaft Ricklingen von 1853 e.V., beim jährlichen Deichfest der CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg zum 15. Ricklinger Deichgrafen ernannt...mehr auf „Fidele Dörp”

Neubau der Ihme-Brücke An der Bauerwiese

[05.07.2010] Die Ihme-Brücke in der Straße An der Bauerwiese (Stadtteil Ricklingen) wird abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt. Das vorhandene Bauwerk weist altersbedingte Schäden auf und entspricht in seiner Tragfähigkeit nicht mehr den statischen Anforderungen. Ferner wird im Zuge der Bauarbeiten das Gewässerbett neu profiliert. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 290.000 Euro. Ab Montag, 12. Juli 2010, bis voraussichtlich Ende Oktober ist die Ihme-Überführung An der Bauerwiese für Kraftfahrzeuge gesperrt. Für FußgängerInnen wird neben der Baustelle eine Behelfsquerung über die Ihme eingerichtet.

Das bisherige Brückenbauwerk datiert aus dem Jahr 1926. Aus konstruktiven Gründen wird der Durchflussquerschnitt um etwa 40 Zentimeter auf rund fünf Meter verbreitert. Die Fahrbahnbreite beträgt vier Meter, die durch einen neuen einseitigen Geh- und Radweg von 1,50 Metern Breite ergänzt wird.

Während der Bauzeit können AnliegerInnen der Gärten mit ihren Kraftfahrzeugen folgende Umleitung nutzen: Beekestraße, Ricklinger Stadtweg, Göttinger Chaussee, Göttinger Landstraße (Hemmingen), Berliner Straße (Hemmingen), Klewertweg (Hemmingen) zum Forstweg durch das Ricklinger Holz.
[PM LH Hannover, 05.07.2010]

Altlastensanierung an der Ihme beginnt im Herbst

[14.06.2010] Die Planungen für den hochwassersicheren Ausbau der Ihme gehen voran: Derzeit werden die im Vorfeld der Vorlandabgrabungen erforderlichen Bodensanierungsarbeiten südlich der Leinertbrücke vorbereitet. Die Sanierungsmaßnahme soll im Oktober beginnen und wird voraussichtlich sieben Monate dauern. Die Kosten liegen bei rund 7,7 Millionen Euro.
Bei Erkundungen für die Vorlandabgrabungen wurden unterschiedliche Bodenuntersuchungen durchgeführt, die starke Belastungen durch verbliebene Produktionsreste auf einem etwa 1,7 Hektar großen Teilstück des ehemaligen Gaswerks Glocksee ergaben...mehr auf „ihmebote”

Heidrun Dittrich fordert Baustopp an der Ihme

[27.05.2010] Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich (DIE LINKE.) fordert Baustopp an der Ihme (Calenberger Loch)
In einem Brief wendet sich die Bundestagsabgeordnete Heidrun Dittrich (DIE LINKE.) mit der Forderung nach einem Baustopp der geplanten „Hochwasserschutzmaßnahmen“ der Ihme in der Calenberger Neustadt an Oberbürgermeister Weil...mehr auf „ihmebote”

SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen: Resolution zum Hochwasserschutz an der Ihme

[26.05.2010] Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
„Wat den Een sin Uhl is den Anner sün Nachtigall.“ So kommentierte meine greise Großmutter häufig Situationen, in denen sich die Familie nicht einig war. Sie stammte von einem Hof in der Nordheide und hatte ihre bäuerliche Gesinnung auch in der großen Stadt nicht abgelegt. Mit solchen Einsichten erklärte sie sich und uns Enkeln die Welt...mehr auf „Fidele Dörp”

CDU-Bezirksratsfraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen

[20.05.2010] Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in der Sitzung des Stadtbezirksrates Ricklingen am 6.5.2010 wurde vor Eintritt in die Tagesordnung eine Resolution zu den Hochwasserschutzmaßnahmen (Abgrabungen an der Ihme) verlesen. Hintergrund war ein Artikel im Stadtanzeiger – West der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung über den Protest einiger Leute in Linden, die sich gegen die beabsichtigte Fällung der Bäume wegen der Verbreiterung der Ihme gewandt hatten. Einmütig und geschlossen bekannte sich der....mehr auf „Fidele Dörp”

Das Ricklinger Deichfest 2010 rückt näher!

[18.05.2010] Comedy-Star Daphne de Luxe Stargast mit „Comedy in Hülle und Fülle“
Das Deichfest der CDU im Stadtbezirk Ricklingen findet in diesem Jahr erstmals am Freitag und Sonnabend, 20. und 21. August statt. Festleiterin Anne Stache: „In diesem Jahr wird einiges anders: Wir haben uns für Freitag und Sonnabend entschieden, weil der Sonntag im Sommer doch mehr den Familien und anderen Freizeitaktivitäten gehört.“

Comedy-Star Daphne de Luxe

Im barrierefreien Festzelt am Horst-Schweimler-Weg hinter dem Deichtor wird am Freitag, 20. August 2010 ab 15.30 Uhr das weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannte Caféhaus – Duo Penny & Niko mit unvergesslichen Caféhaus-Melodien im sommerlich festlichen Festzelt das Deichfest eröffnen. Ab 19.00 Uhr bringt Hotte's Hot Band wie im vergangenen Jahr mit der Ricklinger Afterwork-Party alle richtig in Schwung. Am Deichfest-Sonnabend geht es dann erst ab 14.00 Uhr richtig los. Fest steht bis jetzt nur, dass die Ernennung des Deichgrafen (Deichgräfin?) 2010 gegen 15.30 Uhr erfolgt. Die Programmpunkte stehen noch nicht im Detail fest, aber eins ist garantiert: Die Sommernacht am Deich am 21. August 2010 findet ihren Höhepunkt durch „Comedy in Hülle und Fülle“ mit Comedy-Star Daphne de Luxe. Weitere „hautnahe Auftritte“ sind versprochen. (as)
CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg | Deichgrafen-Collegium Ricklingen

Wer wird Deichgraf 2010?

[06.04.2010] Das 15. Ricklinger Deichfest findet am Freitag/Sonnabend, 20./21. August 2010 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des Ricklinger Deichgrafen bzw. der Ricklinger Deichgräfin zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich.

Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 15. Mai 2010 beim Vorsitzenden des Deichgrafen-Collegiums, Klaus Wolandewitsch, An der Bauerwiese 10 D, 30459 Hannover, oder beim Ehrenvorsitzenden der CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg, Ratsherr Klaus Dieter Scholz, An der Bauerwiese 26, 30459 Hannover, eingereicht werden.
Ricklinger Deichgrafen-Collegium | CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg

Wunschkonzert am verschneiten Deich

[19.02.2010] Deichbegehung 2010 des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen
Zum zweiten Mal fand am Sonntag, 14. Februar 2010, die traditionelle Deichbegehung des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen am alten Deichfest-Termin statt. In einer verschneiten Ricklinger Masch trafen sich am späten Sonntagvormittag auf Einladung der amtierenden Deichgräfin Angelika Walther und des Collegiums Gäste aus dem...mehr

14. Ricklinger Deichfest 2009: Drei Premieren am Ricklinger Deich
  1. Erstes sommerliches Deichfest in Ricklingen
  2. Ricklingen hat eine Deichgräfin
  3. Zwei Spielmannszüge beim Deichfest

[08.08.2009] Zum ersten Mal fand das Ricklinger Deichfest nicht bei kalten Temperaturen und Schnee statt, sondern im Hochsommer bei warmen Wetter. Eine gelungene Premiere, die am Deichfest-Wochenende am 1. und 2. August 2009 nicht die einzige bleiben sollte...mehr auf „Fidele Dörp”

Verdienstorden für Horst Hansen

[09.07.2009] Horst Hansen, Ehrenpräsident des Deutschen Rugby-Clubs und amtierender Deichgraf von Ricklingen, wurde am 30.06.2009 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Überreicht wurde der Orden in einer Feierstunde durch Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil, der in seiner Laudatio besonders die über 50jährige ehrenamtliche Tätigkeit als Prüfer für die IHK Hannover und die Verdienste um den Rugbysport hervor hob...mehr auf „Fidele Dörp”

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg informiert: 14. Ricklinger Deichfest am 1. und 2. August 2009

[02.07.2009] Angelika Walther wird Deichgräfin 2009
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg auch in diesem Jahr wieder zum Deichfest ein. Ratsherr Klaus Dieter Scholz, Stadtteilbeauftragter der CDU, rechnet an den beiden Deichfesttagen am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. August 2009 wieder mit einer großen Besucherzahl am traditionellen Standort am Deichtor...mehr auf „Fidele Dörp”

"Es besteht derzeit keine Hochwassergefahr!"

[06.03.2009] Hochwasserwarndienst ist dennoch in Rufbereitschaft
"Es besteht derzeit keine Hochwassergefahr!" Diese gute Nachricht kommt vom NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz). Die Flüsse sind zwar der Jahreszeit entsprechend randvoll und es kommt obendrein im Harz sowie im Weserbereich zur Schneeschmelze. "Doch dieser Prozess geht derzeit so langsam voran, dass die Talsperren der Harzwasserwerke und die Edertalsperre das Schmelzwasser gut aufnehmen können...mehr

Kleines Fest am Ricklinger Deich

[23.02.2009] Deichbegehung 2009 des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen
Angelika Walther designierte Ricklinger Deichgräfin 2009

Am Sonntag, 15. Februar 2009, hatte das Deichgrafen-Collegium Ricklingen zur Deichbegehung geladen und viele Gäste aus dem Stadtbezirk, den Vereinen und der Verwaltung versammelten sich gegen 11.00 Uhr vor dem Deichtor an der Düsternstraße...mehr

Nie mehr frösteln auf dem Deichfest

[29.01.2009] Hannoversches Wochenblatt: Veranstaltung findet 2009 erstmals im Sommer statt
RICKLINGEN. Diese Nachricht dürfte viele Ricklinger erfreuen: das beliebte Deichfest, mit dem die CDU Ricklingen seit 1996 an die Hochwasserkatastrophe des Jahres 1946 erinnert, wird in diesem Jahr erstmalig nicht im Februar, sondern am 1. und 2. August stattfinden. Die Organisatoren reagieren damit auf die Tatsache, dass das Fest aufgrund des im Februar häufig auftretenden Hochwassers bereits mehrfach von seinem angestammten Platz am Deich (Düsternstraße) auf den August-Holweg-Platz verlegt werden musste...mehr

Ricklinger Deichfest findet im Sommer statt

[19.01.2009] Die CDU im Stadtbezirk Ricklingen hat seit 1996 mit dem Deichfest im Februar jedes Jahr an die Hochwasser-Katastrophe am 9. Februar 1946 erinnert. Mit einer symbolhaften Deichbegehung sollte die Funktion des Ricklinger Deichs in das Bewusstsein der Bevölkerung und der für Hochwasserschutz zuständigen Behörden gebracht werden. Mit der Ernennung eines Deichgrafen bzw. einer Deichgräfin wird beim Deichfest immer eine Persönlichkeit ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich für die Belange der Ricklinger Bürgerinnen und Bürger eingesetzt hat...mehr auf „Fidele Dörp”

Deichbegehung 2008 des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen

[15.08.2008] Bei strahlendem Sonnenschein konnte Collegiums-Sprecher Klaus Wolandewitsch bei der diesjährigen Deichbegehung weit über 70 Gäste begrüßen, unter ihnen auch Bezirksbürgermeister Andreas Markurth, die stellvertr. Regionspräsidentin Angelika Walther sowie vom Stadtbezirksrat Albert Koch und Dr. Jens Menge. Beim Gang über die Deichkrone gab es traditionell einen Schluck Beeke-Wasser, begleitet wie immer mit humorvollen Worten von Ehrendeichgraf Bello Bents...mehr

Wieder vorrätig in der Stadtbibliothek Ricklingen: Broschüre „Hochwasserschutz in Hannover“

[01.07.2008] Hochwasserschutz ist für die Ricklinger natürlich ein brennendes Thema. Darum waren die ersten Exemplare der Broschüre „Hochwasserschutz in Hannover“ auch schnell vergriffen. Aber die Stadtbibliothek hat für Nachschub gesorgt und darum können interessierte Bürgerinnen und Bürger sich jetzt wieder ein kostenloses Exemplar in der Stadtbibliothek Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1, abholen. [Katja Hillemann]
Stadtbibliothek Ricklingen

Neue Broschüre: Hochwasserschutz in Hannover

[18.06.2008] Der Hochwasserschutz ist für Hannover ein wichtiges Thema - und das nicht erst seit den großen Überschwemmungen beispielsweise der Elbe im Jahr 2002 oder der Innerste im vergangenen Jahr. Mit einer neuen Broschüre informiert die Stadtverwaltung die EinwohnerInnen über die Notwendigkeit und die lange Geschichte des Hochwasserschutzes an Leine und Ihme sowie über die aktuellen Maßnahmen im Stadtgebiet.

Die derzeitigen Handlungsschwerpunkte liegen an der Ihme zwischen Legions- und Leinertbrücke sowie entlang der Leine in Ricklingen. Die Broschüre beschreibt detailliert unter anderem die Konstruktion der neuen Benno-Ohnesorg-Brücke und das Erfordernis der Vorlandgrabungen im Bereich des Ihmezentrums. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Plan einer Deichverlängerung in Ricklingen.

Die Broschüre "Hochwasserschutz in Hannover" ist ab sofort in den Stadtbibliotheken, Freizeitheimen, im Bürgerbüro des Neuen Rathauses und im "Bürgerservice Bauen" der Bauverwaltung kostenlos erhältlich.
[PM LH Hannover, 18.06.2008]

Wechsel an der Spitze des Deichgrafen-Collegiums

[26.05.2008] Auf der Sitzung des Deichgrafen-Collegiums (DCR) am 22.05.2008 sind der bisherige Sprecher Erich-Peter Potthoff und sein Stellvertreter Alfred Hagemann aus persönlichen Gründen von ihren Ämtern zurückgetreten.

Das Collegium hat als neuen Sprecher Klaus Wolandewitsch und als seinen Vertreter den Ratsherrn Werner Bock einstimmig gewählt.

In einer ersten Stellungnahme betonte Klaus Wolandewitsch, dass gerade die Diskussionen um die Ihmeerweiterung hinter der Benno-Ohnesorg-Brücke gezeigt haben, wie wichtig es ist, den Bezirksrat Ricklingen in der Frage des Hochwasserschutzes engagiert zu unterstützen. Das DCR bemüht sich seit Jahren, auf die zur Zeit noch bestehenden Mängel hinzuweisen, die im Ernstfall zur Bedrohung der Ricklinger Bevölkerung führen. Sie erkennen an, dass die Stadtverwaltung begonnen hat, entsprechende Maßnahmen einzuleiten.
Klaus Wolandewitsch

Verbesserung des Hochwasserschutzes in Hannover

[07.04.2008] Die Verbesserung des Hochwasserschutzes in Hannover soll durch die Umsetzung von drei großen Teilmaßnahmen erreicht werden.

  • Neubau Benno-Ohnesorg-Brücke, der ab Mai 2008 beginnen soll
  • Deichbau Ricklingen, der die Lücke bis zum Schnellweg schließen soll und
  • die sich nun in der Beratung befindenden Abgrabungen an der Ihme

Dabei sollen durch durch Abgrabungen im Uferbereich, gegenüber dem Ihmezentrum in der Calenberger Neustadt, das Absenken des Wasserspiegels erreicht werden. Die Kasseler Landschaftsarchitekten „foundation 5+” haben fünf Varianten zur Gestaltung des dann abgerabenen Geländes entwickelt. Von "Ihme Islands", "Stadt an den Fluss", "Ihmepromenade" bis zu den "Ihmeterrassen" reichen die Vorschläge, die zur Zeit in allen betroffenen Ausschüssen und Bezirksräten in Hannover mit der Drucksache Nr. 0293/2008 N1 - Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahmen in der Landeshauptstadt Hannover - Teilmaßnahme Vorlandabgrabungen an der Ihme - beraten, bzw. vorgestellt, werden.

Hochwasserschutz an der Ihme - Die Lebensqualität darf nicht beeinträchtigt werden

[02.04.2008] Grüne in den Bezirksräten Linden-Limmer und Mitte fordern verträglichen Hochwasserschutz für Mensch und Natur Auf den Sitzungen der Bezirksräte Linden-Limmer und Mitte am 02.04.2008 und am 14.04.08 steht die Entscheidung über die Einleitung eines Planfeststellungsverfahrens zu den geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen an der Ihme auf der Tagesordnung. Eine Entscheidung, die den Grünen in Linden-Limmer und Mitte nicht leicht fällt. “Gerade in Zeiten des Klimawandels sehen wir natürlich die Notwendigkeit für Hochwasserschutzmaßnahmen an der Ihme”, so die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bezirksrat Linden-Limmer, Silke Kleinhückelkotten...mehr auf „ihmebote”

Hochwasserschutz in Hannover

[18.02.2008] Stadtbaurat Bodemann stellt Gestaltung des Ihmeufers mit Terrassenlandschaft vor
„Ihme-Terrassen” - viel versprechend klingt der Arbeitstitel für Hochwasserabwehr durch Modellierung des Ihme-Ufers mit gestalteten Zonen im City-Bereich, geschwungenem Wegenetz und Holzdecks direkt am Wasser. Stadtbaurat Uwe Bodemann stellte gestern (18. Februar) die Planungen vor: „Wir wollen den Hochwasserschutz so stadtverträglich wie irgend möglich realisieren, weil wir uns der Bedeutung der Grünverbindungen und Naherholungsbereiche entlang der Ihme durchaus bewusst sind.”...mehr auf „ihmebote“

Tatenlosigkeit beim Hochwasserschutz

[18.02.2008] GRÜNE werfen „Umweltminister” Sander Tatenlosigkeit beim Hochwasserschutz vor
Dette und Haude: „Sander drückt sich und Hannover muss es ausbaden!”

„Wie bereits beim Feinstaub wälzen 'Umweltminister' Sander und die schwarz-gelbe Landesregierung auch beim Hochwasserschutz Verantwortung und Kosten auf die Kommunen ab”, stellt Michael Dette, umweltpolitischer Sprecher der grünen Ratsfraktion, fest...mehr auf „ihmebote“

13. Ricklinger Deichfest 2008: Mit 77 Jahren in den Adelsstand

[14.02.2008] Zum 13. Mal wurde in Ricklingen am vergangenen Wochenende das traditionelle winterliche Zeltfest der CDU Ricklingen zur Erinnerung an das Hochwasser von 1946 und die Schutzfunktion des Deiches gefeiert. Aufgrund des Hochwassers der Leine von seinem traditionellen Platz hinter dem Deichtor am Horst-Schweimler-Weg (vormals Düsternstraße) auf den August-Holweg-Platz vertrieben, meinte es aber das Wetter dieses Jahr besonders gut und ließ aus dem winterlichen Fest fast schon ein Frühlingsfest werden...mehr auf „Fidele Dörp“

Deichfest wird verlegt

[29.01.2008] Das 13. Jahr bringt dem Ricklinger Deichfest kein Glück.
Verlegung auf den August-Holweg-Platz, Termin bleibt bestehen.

Die Ricklinger Masch steht unter Wasser, und das Deichtor an der Beekestraße ist geschlossen. Nachdem schon 2002 das Ricklinger Deichfest im „Verflixten Siebenten Jahr“ wegen Hochwassers aus der Ricklinger Masch an den August-Holweg-Platz verlegt werden musste, wird es auch in diesem Jahr, dem vielleicht unglücklichen 13. Jahr auch wieder an den August-Holweg-Platz verlegt werden müssen.

Leine und Ihme führen Hochwasser und die Pegelstände steigen zur Zeit weiter. Selbst wenn die Pegelstände wider Erwarten bis zum Deichfest am 09. und 10. Februar wieder sinken würden, wäre es nicht möglich in der Ricklinger Masch das Festzelt aufzubauen, weil der Boden dann noch völlig aufgeweicht wäre und mit plötzlichem strengem Frost auch nicht zu rechnen ist. Eine Verlegung des Termins ist weder sinnvoll noch möglich, da einerseits der Termin schon bekannt gegeben worden ist und andererseits auch schon zahlreiche Künstler verpflichtet worden sind.

Daher wird das 13. Ricklinger Deichfest auf dem August-Holweg-Platz stattfinden. Das Programm wird wie bisher angekündigt durchgeführt. Am Samstag, den 09. Februar werden ab 19.00 Uhr „Buddy & The Cruisers“ im Festzelt auftreten und den Rock 'n Roll nach Ricklingen bringen. Am Sonntag wird um 11.00 Uhr zur Deichbegehung aufgebrochen und ab 11.30 Uhr Horst Hansen in das Amt des 13. Ricklinger Deichgrafen eingeführt.

Trotz der unglücklichen Zahlenmythik hofft die CDU-Ricklingen als Veranstalter des Ricklinger Deichfestes auch im 13. Jahr auf einen glücklichen Verlauf und möchte alle Bürgerinnen und Bürger herzlich einladen. [Arne Bents]
CDU Ricklingen | 13. Ricklinger Deichfest 2008

CDU Ricklingen informiert: 13. Ricklinger Deichfest am 9. und 10. Februar 2008

[08.01.2008] Horst Hansen wird 13. Ricklinger Deichgraf
Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen auch in diesem Jahr wieder zum Deichfest ein. Ratsherr Klaus Dieter Scholz, CDU-Chef in Ricklingen, rechnet an den beiden Deichfesttagen am Sonnabend und Sonntag, 9. und 10. Februar 2008 wieder mit einer großen Besucherzahl am traditionellen Standort am Deichtor. Das Programm garantiert einen fröhlichen und unbeschwerten Ablauf...mehr auf „Fidele Dörp“

CDU Ricklingen fragt: Wer wird Deichgraf 2008?

[19.09.2007] Das 13. Ricklinger Deichfest findet am 9./10. Februar 2008 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des Ricklinger Deichgrafen zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich. Unter den Einsendern wird ein Präsentkorb verlost. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 15. November 2007 beim amtierenden Ricklinger Deichgrafen Hans-Karl Leonhardt, Höpfnerstr. 17, 30459 Hannover, oder bei der Festleiterin Anne Stache, Kreipeweg 23, 30459 Hannover, eingereicht werden. [Anne Stache]
CDU Ricklingen

Informationsveranstaltung zum Hochwassserschutz in Ricklingen

[06.07.2007] Zu einer Informationsveranstaltung über den Stand der Planungen zum Hochwasserschutz in Ricklingen lädt der Fachbereich Planen und Stadtentwicklung der Landeshauptstadt Hannover ein am Dienstag (17. Juli 2007) um 18.30 Uhr in den Fritz-Haake-Saal des Freizeitheims Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 1.
Anwesend werden sein Bezirksbürgermeister Andreas Markurth, VertreterInnen des beauftragten Ingenieursbüros sowie der Stadt und der Region Hannover.

Jahresinformation 2006: Vorbeugender Hochwasserschutz in Hannover

[30.05.2007] In der Sitzung des Bezirksrates Ricklingen am 10. Mai 2007 stellte die CDU-Fraktion die Anfrage an die Stadt Hannover, wann mit dem 2006 zugesagten jählichen Bericht seitens der Landeshauptstadt über den Hochwasserschutz zu rechnen sei. Am 21. Mai 2007 nun folgte die Verwaltung der Anfrage und legte mit der Informationsdrucksache Nr. 1264/2007 die Jahresinformation 2006 zum "Vorbeugender Hochwasserschutz in Hannover" vor...mehr

12. Ricklinger Deichfest 2007: Durchgegangen

[18.02.2007] Am zweiten Februarwochenende, 10. und 11. 02.2007, fand zum zwölften Mal das von der CDU Ricklingen zur Erinnerung an das verheerende Jahrhunderthochwasser vom Februar 1946 veranstaltete Deichfest statt. Das größte winterliche Zeltfest Hannovers begann bereits am Samstagnachmittag mit einem bunten Unterhaltungsprogramm für Senioren. Am Abend kamen dann nach den Fuball- auch die Musikfans auf ihre Kosten. Die Coverband "Mit 18" spielte bis in den späten Abend Hits von Marius Müller-Westernhagen...mehr auf „Fidele Dörp“

12. Ricklinger Deichfest am 10. und 11. Februar 2007
Hans-Karl Leonhardt wird 12. Ricklinger Deichgraf

[18.01.2007] Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen zum Deichfest am Deich (Deichtor) ein. Das Programm garantiert einen fröhlichen und unbeschwerten Ablauf. Für die leiblichen Genüsse sorgt der Festwirt Andreas Heineke von der Alten Ricklinger Bierquelle.
Ein besonderer Höhepunkt wird die Ernennung des 12. Ricklinger Deichgrafen sein. Mit der Ernennung zum Deichgrafen soll eine Persönlichkeit ausgezeichnet werden, die sich ehrenamtlich im Stadtbezirk engagiert hat...mehr auf „Fidele Dörp“

Vorbereitungen für das 12. Ricklinger Deichfest sind fast abgeschlossen

[20.12.2006] Das 12. Ricklinger Deichfest findet am 10. und 11. Februar 2007 am traditionellen Standort hinter dem Deichtor an der Düsterstraße statt. Die Vorbereitungen sind weitestgehend abgeschlossen.
Das Deichfest beginnt am Sonnabend, dem 10. Februar 2007 mit einem stimmungsvollen Senioren-Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im beheizten Festzelt mit dem "Teufelsgeiger" Charly Neumann. Danach können 96er Fans im Festzelt auf Großbildleinwand das Spiel Hannover 96 gegen den VfL Wolfsburg verfolgen und (hoffentlich) den Sieg unserer "Roten" feiern...mehr auf „Fidele Dörp“

CDU Ricklingen informiert: Wer wird Deichgraf 2007?

[20.09.2006] Das 12. Ricklinger Deichfest findet am 10./11. Februar 2007 statt. Aus diesem Anlass wird wieder eine Bürgerin bzw. ein Bürger wegen besonderer Verdienste für Ricklingen geehrt. Mit der Ehrung soll ein positiver Akzent für das ehrenamtliche Bürgerengagement in der Öffentlichkeit gesetzt und an die Schutzfunktion des Ricklinger Deiches erinnert werden. Dazu sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Vorschläge für das Amt des Ricklinger Deichgrafen zu machen. In Betracht kommen insbesondere Personen aus dem sportlichen, kulturellen und sozialen Bereich. Unter den Einsendern wird ein Präsentkorb verlost. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 15. November 2006 beim amtierenden Ricklinger Deichgrafen Bernd Meier, Ricklinger Stadtweg 3-5, 30459 Hannover, oder bei der Festleiterin Anne Stache, Kreipeweg 23, 30459 Hannover, eingereicht werden. [Anne Stache]
CDU Ricklingen

Neue Informationstafel zum Umflutgewässer „Ricklinger Gauetwater“

[01.09.2006] Eine neue Informationstafel zum Umflutgewässer "Ricklinger Gauetwater" hat der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün jetzt an der Brücke über das Umflutgewässer östlich der Kreuzung Wasserfehdeweg/Am Beekestrand aufgestellt. Neben Geländekarte und Abbildungen gibt es umfangreiche Erläuterungen über die Funktion des Umflutgewässers als Fischwanderweg.
Das rund 1,5 Kilometer lange Gewässer wurde 1998 als Umgehung der Wehranlage am Schnellen Graben angelegt. Seitdem erfüllt es einen wichtigen Beitrag für die ökologische Durchgängigkeit der Leine, insbesondere für die Fischfauna: Rund 20 Fischarten, wie Aale, Döbel und Rotaugen, nutzen das Umflutgewässer für ihre Wanderung leineaufwärts. Strömungsliebende Bachforellen und Barben sind ganzjährig und in allen Alterstadien im Umflutgewässer vertreten und nutzen den Umfluter auch zum Laichen. Das Vorkommen und die Vermehrung der Koppe sind Anzeichen für die Sauberkeit des Umflutgewässers. Mit der neuen Informationstafel hat der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün auch dem Wunsch des Stadtbezirksrates Ricklingen entsprochen, der sich für eine solche Information vor Ort eingesetzt hatte. [PM LH Hannover, 31.08.2006]
Die Ricklinger Masch

Amtierender Deichgraf lud zur Deichbegehung ein

[27.07.2006] Über 50 Gäste waren der Einladung des amtierenden Deichgrafen Bernd Meier zur Deichbegehung am Sonntag den 23. Juli 2006 gefolgt, unter ihnen auch der CDU-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Hannover Dirk Toepffer. Nach der Begrüßungsrede des Ratsherrn und Vorsitzenden der CDU Ricklingen Klaus Dieter Scholz begutachtete man den Fortgang der Sanierungsarbeiten am Ricklinger Deich...mehr auf „Fidele Dörp“

Gesundheitsamt gibt Entwarnung: keine Zerkarien im Ricklinger Dreiecksteich

[26.07.2006] Wasserqualität in den Badegewässern unverändert gut - nur vier Seen mit Blaualgen belastet
Eine gute Nachricht bei der Hitzewelle kam am Mittwoch vom Fachbereich Gesundheit der Region. Die letzten Proben der 27 zugelassenen Badegewässer in der Region haben durchweg gute Ergebnisse geliefert. Dem Sprung ins kühle Nass steht nichts entgegen. Entwarnung gab es auch für den Ricklinger Kiesteich. Aufgrund der Meldung eines Badegastes über Hautausschlag nach dem Baden, war das Wasser auf Zerkarien untersucht worden. Ergebnis: es konnten keine Larven der Spulwürmer nachgewiesen werden. Sie sterben nach dem Eindringen in die Haut ab und lösen einen Hautausschlag aus...mehr auf „FD Region Hannover”

SPD Ricklingen aktuell: Der Ricklinger Deich

[27.06.2006] Das erste Ziel ist erreicht. Die SPD-Ratsfraktion hat dafür gesorgt, dass die Einleitung der ersten Maßnahmen zur Sicherung der Ricklinger Bürger vor dem Hochwasser in Angriff beginnen können. Die Stadtverwaltung hat eine entsprechende Drucksache eingebracht.
Ziel der Landeshauptstadt Hannover ist es, durch technische Einrichtungen der Bevölkerung einen Schutz vor einem Hochwasser HQ100 (100 jährliches Hochwasser) bieten zu können und die dazu erforderlichen Maßnahmen umzusetzen. Handlungsschwerpunkte liegen hierbei in dem Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke sowie beim Deichneubau im Süden Ricklingens...mehr auf „Fidele Dörp“

Hochwasserschutzmaßnahmen am Ricklinger Deich

[11.06.2006] Bezirksbürgermeister Werner Bock (SPD) informierte sich bei einem Rundgang auf dem Edelhof zusammen mit dem Hausherren Victor Jürgen von der Osten über den Fortgang der Arbeiten zum Schutz Ricklingens vor dem Hochwasser. Schon am 18. Mai 2006 hatte die Stadt Hannover mitgeteilt, dass eine Vielzahl von Maßnahmen umgesetzt worden seien, wie z. B. die Entfernung von Bäumen und Sträuchern zwischen Pumpwerk und Deichtor sowie die Rodung...mehr auf „Fidele Dörp“

Sicherung des Ricklinger Deichs

[18.05.2006] Die für 2006 angekündigten und seit Februar laufenden Unterhaltungsmaßnahmen an den Hochwasserschutzanlagen in Ricklingen werden bis zum Juli abgeschlossen sein.
Im Zuge der Arbeiten zur Beseitigung von so genanntem Aufwuchs wurden zwischen Pumpwerk und Deichtor rund 90 Bäume mit einem Stammumfang von 20 bis 90 Zentimetern gefällt und zusätzlich Liguster-, Hasel- und Hartriegelbüsche entfernt...mehr auf „Fidele Dörp“

11. Ricklinger Deichfest zurück am Deich

[16.02.2006] Nach dreijährigem Asyl auf dem August-Holweg-Platz konnte die CDU Ricklingen ihr alljährliches Deichfest am vergangenen Wochenende, 11. und 12. Februar 2006, wieder an der Düsternstraße, vor dem Deichtor feiern.
Schon am Samstag begann das größte winterliche Zeltfest Hannovers mit einem Senioren-Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, der Teufelsgeiger Charly Neumann spielte auf und abends heizte "Dete Kuhlman & Band" den vielen Besuchern ordentlich ein.
Am Sonntag folgte dann der offizielle Teil des Festes mit der Ernennung des 11. Ricklinger Deichgrafen...mehr auf „Fidele Dörp“

Der aktuelle Wasserpegel der Leine auf Fidele Dörp

[16.02.2006] Mit freundlicher Genehmigung des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) können Sie ab heute hier auf Fidele Dörp den für Ricklingen relevanten Wasserpegel der Leine, der an der Messstation Koldingen ermittelt wird, erfahren (Links im Info-Kasten "Leine"). Auf den Seiten des NLWKN finden Sie außerdem je eine Statistik des Pegels für die vergangenen 24 Stunden und die letzten 30 Tage. Der NLWKN weist daraufhin, dass wegen der automatischen Messung keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben übernommen wird.
Den Link zum Hochwassermeldepegel beim NLWKN schickte uns Johannes Löser.
NLWKN

Nicht viel Neues am Deich

[12.02.2006] Die Zuschauerränge waren am Donnerstag, 9. Februar 2006, im Fritz-Haake-Saal, bei der ersten regulären Sitzung des Bezirksrates Ricklingen in diesem Jahr, gut gefüllt.
Bezirksbürgermeister Werner Bock (SPD) hatte angekündigt, bei dieser Sitzung die Themen Deichsicherheit und Hochwasserschutz ausführlich zu behandeln, nachdem die Wellen im Stadtteil Ricklingen, nicht nur während zwei vorangegangener Veranstaltungen der CDU Ricklingen und der SPD Ricklingen im letzten Jahr zum gleichen Thema, hochgeschlagen waren...mehr auf „Fidele Dörp“

Deichgrafen boßeln im Schnee

[06.02.2006] Am Samstag, dem 04. Februar 2006 trafen sich ein Teil des Deichgrafen Collegiums Ricklingen mit einigen ihrer Freunde zum Boßeln in der Ricklinger Masch. Die Deichgrafen folgten dabei einer Einladung von Bello Bents und Micky Mehler, die eine Woche zuvor die Idee zu dieser Aktion hatten.
Insgesamt trafen sich 24 Aktive am Ricklinger Deichtor an der Düsternstraße. Bei leichtem Schneefall herrschten traumhafte äußere Bedingungen. Von dort boßelten die Spieler über den Weg Am Beekestrand, den Wasserfehdeweg und die Düsternstraße zurück zum Deichtor...mehr

Hochwasserschutz in Hannover

[21.01.2006] Am Donnerstag, 12. Janaur 2006 hatte der SPD-Ratsherr Johannes Löser in das Freizeitheim Ricklingen eingeladen, um im Vorfeld der nächsten Bezirksratssitzung zum Themenbereich „Hochwasserschutz und Deich” Fragen zu sammeln und die Anfang Dezember 2005 erschienene Informationsdrucksache Nr. 2518/2005 „Hochwasserschutz in Hannover” zu diskutieren...mehr auf „Fidele Dörp“

Bezirksbürgermeister Werner Bock

[20.01.2006] Liebe Ricklingerinnen, liebe Ricklinger,
in den letzten Monaten sind die "Wellen" zum Thema: Hochwasser und Standsicherheit unseres Deiches - sprichwörtlich über die Deichkrone geschwappt. Um diese Thematik wieder in eine sachliche Diskussion zu führen, lade ich Sie alle für Donnerstag, den 9. Februar 2006, 19.00 Uhr in das Freizeitheim Ricklingen, Fritz-Haake-Saal ein. Ich werde dieses Thema in dieser tournusmäßigen Bezirksratssitzung als ersten Tagesordnungspunkt behandeln lassen.
Wir beraten die neue Vorlage der Verwaltung - Drucksache Nr. 2518/2005- Hochwasserschutz in Hannover - und Sie haben Gelegenheit, Ihre Meinung zu äußern und Fragen zu stellen. Der Bezirksrat würde sich über eine rege Teilnahme freuen.
Ihr Werner Bock

SPD Ricklingen: Hochwasser in Ricklingen

[10.01.2006] SPD-Ortsverein Ricklingen und SPD-Ratsfraktion informieren
Zum Thema Hochwasserschutz hat die Verwaltung die lang ersehnte Informationsdrucksache veröffentlicht
Die folgenden Zitate stammen aus dieser Drucksache: "Die vorhandenen Schutzeinrichtungen halten Hochwassersituationen wie in den Jahren 1947, 1981 und 2003 stand. Hierbei waren noch Sicherheiten an den Schutzanlagen vorhanden. Der Wasserspiegel lag 2003 beispielsweise noch etwa 60 cm unterhalb der Oberkante des Beuermanndeichs...mehr auf „Fidele Dörp“

Hochwasserschutz in Hannover

[10.01.2006] Sensibilisiert durch die Hochwasserereignisse an Elbe und Oder 2002 hat das Thema Hochwasserschutz in der öffentliche Diskussion hohe Priorität erhalten. Diese Ereignisse waren auch Anlass für das am 10. Mai 2005 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung des vorbeugenden Hochwasserschutzes, mit dem bundeseinheitliche Regelungen zur Vorbeugung gegen Hochwasserschäden verbindlich vorgegeben werden.
Um den gestiegenen Anforderungen an eine effektive Hochwasservorsorge Rechnung zu tragen, hat die Verwaltung den bestehenden Hochwasserschutz untersucht und Möglichkeiten zur Verbesserung geprüft. Mit dieser Drucksache soll eine Information zur aktuellen Situation des Hochwasserschutzes in Hannover und den weiteren Planungen der Verwaltung gegeben werden....mehr auf „Fidele Dörp“

Deichgrafen-Collegium Ricklingen: Offener Brief an Johannes Löser

[14.12.2005] Wir entnehmen der Stellungnahme des Herrn Löser aus dem "Ricklinger", Ausgabe Dez. 2005, dass er die Sicherheit unseres Deiches nun auch in Frage stellt. Das ist gut so, denn Fakt ist, dass uns der Deich vor einer "Jahrhundertflut" nicht schützen wird. Dafür ist er auf der ganzen Länge nicht hoch genug. Er würde aufweichen, überschwemmt werden und brechen.
Wenn wir den Prognosen Rechnung tragen, kann man mit einer Jahrhundertflut mittlerweile alle zehn Jahre rechnen...mehr auf „Fidele Dörp“

Stadt verstärkt Anstrengungen bei Hochwasserschutz an Leine und Ihme

[07.12.2005] Die Stadt plant den hochwassersicheren Ausbau der Ihme. Dabei soll insbesondere der Abflussquerschnitt zwischen der Leinert- und Legionsbrücke verbreitert werden, indem die Benno-Ohnesorg-Brücke verlängert wird und Abgrabungen zur Senkung des Wasserstands in den Seitenräumen erfolgen. Stadtbaurätin Uta Boockhoff-Gries. "Dies ist der wesentliche Teil eines Maßnahmenprogrammes, das die Stadt nach der Überprüfung der Situation im Hochwasserschutz umsetzten will." Die Kosten für das Programm, dessen Umsetzung etwa fünf Jahre dauern wird, liegen zwischen 20 und 25 Millionen Euro...mehr auf „Fidele Dörp“

Klaus Wolandewitsch: „Herr Löser - Chance leider vertan”

[09.11.2005] Ich fühle mich durch den Beitrag von Herrn Löser zur Deichproblematik als amtierender Deichgraf und Teilnehmer der Podiumsdiskussion persönlich angegriffen. Insbesondere seine Schlussfolgerung, dass die Veranstaltung am 31.08.2005 im Freizeitheim mit rund 150 Teilnehmern im Wesentlichen der Panikmache gedient und keine gründliche Recherche stattgefunden habe, zeugt von einer Ignoranz gegenüber den Sorgen betroffener Mitbürger, die von einem Ratsherrn kaum zu überbieten ist...mehr auf „Fidele Dörp“

SPD Ricklingen: Der Deich und die Angst

[26.10.2005] Die tief sitzende Angst unserer Bürger vor dem Hochwasser wird zunehmend geschürt. In einer sachlichen Beurteilung der Verwaltung wird deutlich, dass die Bewohner Ricklingens auch bei einem Leinehochwasser gut schlafen können: „Zur Beurteilung des vorhandenen Hochwasserschutzes in der Stadt Hannover wurden in 2003/2004 mehrere Untersuchungsaufträge vergeben. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen werden zurzeit ausgewertet. Noch im Herbst 2005 werden die Ergebnisse...mehr auf „Fidele Dörp“

Wer wird Deichgraf 2006?

[30.09.2005] Die Vorbereitungen für das Deichfest laufen auf vollen Touren. Nach vier Jahren kehrt das beliebte Stadtteilfest an seinen ursprünglichen Standort hinter dem Deichtor zurück. Auch beim 11. Ricklinger Deichfest wird wieder ein attraktives Programm für Groß und Klein geboten. Wie in den vergangenen Jahren werden die Ricklinger Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, einen Vorschlag für das Amt des Ricklinger Deichgrafen zu machen. In Betracht kommen Personen, die sich um Ricklingen verdient gemacht haben. Unter den Einsendern wird ein Präsentkorb verlost. Vorschläge mit einer entsprechenden Begründung können bis zum 10. November 2005 beim amtierenden Ricklinger Deichgrafen Klaus Wolandewitsch, An der Bauerweise 10 D, 30459 Hannover, oder bei der Festleiterin Anne Stache, Kreipeweg 23, 30459 Hannover, eingereicht werden.
Alternativ können Sie diese Emailadresse deichgraf@fidele-doerp.de nutzen und Ihr Vorschlag wird direkt weitergeleitet.

CDU Ricklingen: Wie sicher ist der Ricklinger Deich?

[22.09.2005] Ist der Stadtteil Ricklingen im Falle eines erneuten Hochwassers ausreichend durch die bestehenden Vorrichtungen geschützt oder besteht für Ricklingen die Gefahr, bei ungünstigen klimatischen Bedingungen erneut in weiten Teilen überflutet zu werden? Zur Klärung dieser und weiterer Fragen rund um den Hochwasserschutz des Stadtteils hatte die CDU Ricklingen am 31.08.2005 interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, um ihnen die Gelegenheit der Information und Diskussion mit einer Expertenrunde und Vertretern der Politik zu geben...mehr auf „Fidele Dörp“

„Fünfzig Jahre ist der Deich sträflich vernachlässigt worden“

[05.09.2005] Die Podiumsdiskussion war sehr informativ, wobei die Beiträge des amtierenden Deichgrafen Klaus Wolandewitsch herausragten. Ergänzend zu den Ausführungen muss gesagt werden, dass eine Verbreiterung der Ihme zwischen der Brücke am Schwarzen Bären und der Leinaubrücke von Nöten ist.
Vordringlich sind jedoch meines Erachtens die Sanierung des Ricklinger Deiches im nördlichen und südlichen Bereich und eine Verdichtung der vorhandenen Substanz...mehr

Der Ricklinger Wall

[04.09.2005] Rund 150 interessierte Gäste konnte der Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Ricklingen und Ratsherr, Klaus Dieter Scholz, am Mitttwoch, 31. August 2005, gegen 19.00 Uhr im Fritz-Haake-Saal des Freizeitheimes Ricklingen zum Informationsgespräch mit Fachleuten über "Vorbeugenden Hochwasserschutz - Wie ist Ricklingen geschützt? Ist der Deich sicher?" begrüßen.
K. D. Scholz: "Schon seit 1996, dem 50. Jahrstag des Jahrhunderthochwassers von 1946, beschäftigt sich die CDU Ricklingen mit dem Deich. Mit dem Hochwasser vom Januar 2003 rückten auch Fragen über die Sicherheit und den Zustand des Deiches selber in den Vordergrund."...mehr auf „Fidele Dörp“

CDU Ricklingen: Vorbeugender Hochwasserschutz - Wie ist Ricklingen geschützt? Ist der Deich sicher?

[30.08.2005] Einladung zum Informationsgespräch mit Fachleuten am Mittwoch, 31. August 2005, 19.00 Uhr in das Freizeitheim Ricklingen, Fritz-Haake-Saal, Ricklinger Stadtweg 1. Seit etwa einem Jahr ist das Thema "Hochwasserschutz in Ricklingen" von den zuständigen Behörden und der Polizei wieder in den aktuellen Vordergrund gerückt worden...mehr auf „Fidele Dörp“

Deichgrafen-Collegium zu Gast bei Oberbürgermeister-Kandidat Dirk Toepffer

Die vom Deichgrafen-Collegium Ricklingen herausgegebene Festschrift "50 Jahre Ricklinger Deich" hatte das Interesse des OB-Kandidaten Dirk Toepffer geweckt, die Mitglieder des Deichgrafen-Collegiums Ricklingen und seine Ziele kennen zu lernen. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit Dirk Toepffer standen daher naturgemäß der Ricklinger Deich, die Hochwasser, von denen die Ricklinger in schöner Regelmäßigkeit heimgesucht werden sowie die jüngst im Stadtbezirksrat Ricklingen getroffene Aussage, dass der Ricklinger Deich bei einem erneuten Jahrhunderthochwasser der Ricklinger Bevölkerung nicht genügend Sicherheit bieten würde...mehr auf „Fidele Dörp“

Ihre Deichgeschichte gesucht!

Können Sie sich Ricklingen ohne Deich vorstellen? Sehr viele werden diese Frage wohl mit einem eindeutigen "Nein!" beantworten. Denn am und um den Deich haben sicher viele Ricklingerinnen und Ricklinger einiges erlebt - von langweiligen Sonntagsspaziergängen, vom Deichbau bis zu tollen Abenteuerspielen in der Ricklinger Masch.

Wenn Sie solche oder ähnliche Geschichten zu erzählen haben, dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir möchten diese sammeln und auf der Internetseite www.ricklinger-deich.de veröffentlichen.

Sie können die Geschichten per Email (info@fidele-doerp.de) oder per Post (Fidele Dörp, Große Barlinge 53, 30171 Hannover) einsenden. Alternativ können Sie die Texte aber auch im Kirchenladen Ricklingen, Ricklinger Stadtweg 28, abgeben.

Wir freuen uns über alle Einsendungen! Es müssen keine spektakulären Geschehnisse geschildert werden - uns interessieren auch die alltäglichen Geschichten.

10. Ricklinger Deichfest 2005

Am letzten Wochenende im Januar stieg das größte winterliche Zeltfest Hannovers auf dem Ricklinger August-Holweg-Platz. Die CDU Ricklingen hatte zum 10. Deichfest geladen, um einen verdienten Ricklinger mit der Ernennung zum Deichgrafen zu ehren. Kurz vor 11.00 Uhr am Sonntag, 30. Januar 2005, begrüßte Ratsherr Klaus Dieter Scholz alle Anwesenden im großen Festzelt...mehr auf „Fidele Dörp“

10. Ricklinger Deichfest 2005

Am letzten Wochenende im Januar stieg das größte winterliche Zeltfest Hannovers auf dem Ricklinger August-Holweg-Platz. Die CDU Ricklingen hatte zum 10. Deichfest geladen, um einen verdienten Ricklinger mit der Ernennung zum Deichgrafen zu ehren. Kurz vor 11.00 Uhr am Sonntag, 30. Januar 2005, begrüßte Ratsherr Klaus Dieter Scholz alle Anwesenden im großen Festzelt...mehr auf „Fidele Dörp“

10. Ricklinger Deichfest am 29. und 30. Januar 2005: Klaus Wolandewitsch wird 10. Ricklinger Deichgraf

Zur Erinnerung an das große Jahrhunderthochwasser am 9. Februar 1946 lädt die CDU Ricklingen auch im Jahre 2005 wieder zum Ricklinger Deichfest ein. Der Vorsitzende der CDU Ricklingen, Ratsherr Klaus Dieter Scholz, rechnet auch am Sonnabend, 29. und 30. Januar 2005, auf dem August-Holweg-Platz wieder mit einer großen Besucherzahl...mehr auf „Fidele Dörp“

Das Ricklinger Hochwasser 1946: Gespräch mit Zeitzeugen

Die Frühjahrsausstellung im Kirchenladen hat das Hochwasser von 1946 anlässlich des 50-jährigen Deichbaujubiläums wieder in Erinnerung gerufen. Aber welche Geschichten stecken hinter den Bildern überfluteter Straßen und umspülter Häuser? Wilma Borchers, Alfred Hagemann, Horst Koch und Viktor von der Osten berichten am Montag, 27.9.2004, 15.00-17.00 Uhr im Gemeindehaus Maria-Magdalenen als Zeitzeugen vom Hochwasser...mehr auf „Fidele Dörp“

Deichgrafen-Collegium zu Gast auf dem Edelhof

Das Deichgrafen-Collegium Ricklingen unter dem Vorsitz von Erich-Peter Potthoff hatte erstmalig zu einem Gedankenaustausch mit anschließendem gemütlichen Beisammensein in den romantischen Park des historischen Ricklinger Edelhofes eingeladen. Hauptthemen des Gedankenaustausches waren natürlich die aktuellen Berichterstattungen um die Sicherheit des Deiches und der Stand der Dinge um das Genehmigungsverfahren für das Deichfest am traditionellen Standort hinter dem Deichtor...mehr auf „Fidele Dörp“

50 Jahre Ricklinger Deich - Ausstellungseröffnung im Freizeitheim Ricklingen

Am Donnerstag, 13. Mai 2004, wurde im Freizeitheim Ricklingen die Wanderausstellung „50 Jahre Ricklinger Deich“ in Anwesenheit der Bezirksbürgermeisterin und Regionsabgeordneten Angelika Walther und des amtierenden Ricklinger Deichgrafen Werner Bock eröffnet.In dieser Ausstellung haben die Besucher bis zu den Sommerferien die Möglichkeit sich die Ereignisse um das Hochwasser 1946 und den Deichbau 1954 auf insgesamt elf informativen Tafeln näherbringen zu lassen...mehr auf „Fidele Dörp“

Ein Service von Fidele Dörp - Stadtteil-Informationsportal für Ricklingen & Oberricklingen.
www.fidele-doerp.de

Ricklinger Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen Wettbergen, Ricklingen, Oberricklingen, Mühlenberg und Bornum
Stadtbezirk Ricklingen Aktuell

Aktualisiert: au11:42o21a11:4216